Omega 3

Um richtig zu funktionieren, benötigt der Körper geringe Anteile an Fetten. Ungesättigte Fette wie z. B. Omega 3 gelten dabei als besonders wertvoll.

Die beiden Omega 3 Fettsäuren EPA und DHA sind lebensnotwendige Stoffe für unseren Körper und können nicht selbst gebildet werden.

Eine nennenswerte Menge EPA und DHA findet man in fetten Kaltwasserfischen wie Lachs, Makrele, Thunfisch, Hering und Sardinen.

Omega 3 Fettsäuren verringern nachweislich die Verklebung von Blutplättchen und verbessern die Fließeigenschaft des Blutes.

Inhaltsstoffe:

• EPA und DHA
• Beta-Glucan
• Nachtkerzenöl

Wird empfohlen bei:

• Rheuma
• Neurodermitis
• Depressionen
• Alzheimer, Demenz
• ADHS
• Durchblutungsstörungen
• Normale Herz- und Hirnfunktion
• Schwangerschaft
• Regulierung des Cholesterinspiegel
• Koronare Herzerkrankung
• Artheriosklerose

Besondere Hinweise:

• Achten Sie auf nachhaltigen Fischfang
• Achten Sie darauf, dass sich mindestens 1000 mg EPA und DHA in der Tagesdosis befinden
• Omega 3 ist eines der am besten untersuchten Nahrungsergänzungsmittel
• Achten Sie auf gentechnikfreie Produkte
• Die Einnahme während der Schwangerschaft wirkt sich positiv auf das ungeborene Kind aus, z. B. für eine bessere Gehirnentwicklung und ein geringeres Frühgeburtenrisiko

Zur Vitalbroschüre

Quelle: Gesundheitsblatt https://www.youtube.com/channel/UCsstWFG1SGOic-HVcwMLL_Q